Am Übergang von der Schule in den Beruf werden noch schulpflichtige Jugendliche in der Berufsvorbereitungsschule beruflich orientiert und dazu befähigt, möglichst nahtlos in Ausbildung, Beschäftigung oder eine weiterführende Schule zu wechseln.

In der dualisierten Ausbildungsvorbereitung (AV Dual) bereiten sich Jugendliche ohne Ausbildungsperspektive (ohne oder mit erstem Schulabschluss) beruflich vor.

Für Jugendliche mit nachgewiesenem sonderpädagogischen Förderbedarf in den Förderschwerpunkten geistige Entwicklung, Körperbehinderung, Autismus oder für Blinde und Sehbehinderte stehen inklusive Bildungsangebote (AV Dual inklusiv) oder besondere Bildungsgänge zur Verfügung.

Die dualisierte Ausbildungsvorbereitung für Migranten (AvM Dual) ist ab dem 1. Februar 2015 das Regelangebot für alle neu zugewanderten 16-18-jährigen Jugendlichen.

In freier Trägerschaft bieten Produktionsschulen für schulpflichtige Jugendliche das Lernen und Arbeiten in der Ausbildungsvorbereitung in betriebsähnlichen Strukturen.


 

Auswahl Berufsvorbereitung