Die Berufsoberschule führt Schülerinnen und Schüler mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung in einem insgesamt zweijährigen Bildungsgang der Jahrgangstufen 12 und 13 zur fachgebundenen Hochschulreife oder bei Nachweis bzw. Belegung einer zweiten Fremdsprache zur allgemeinen Hochschulreife.

Wer die Voraussetzungen erfüllt, kann eine Ausbildungsförderung nach den Bestimmungen des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG) erhalten.

Die Berufsoberschule ist in vier Ausbildungsrichtungen unterteilt: Gesundheit und Soziales, Gestaltung, Technik sowie Wirtschaft und Verwaltung.


 

Auswahl der Ausbildungsrichtungen