Entsprechend der Zielsetzung des Beamtenstatusgesetzes (BeamtStG) soll von einer Versetzung einer Beamtin bzw. eines Beamten in den Ruhestand wegen Dienstunfähigkeit abgesehen werden, wenn eine anderweitige Verwendung möglich ist.

Für die Betroffenen ist dieser Aufgabenwechsel zugleich mit einer beruflichen Umorientierung verbunden. Die Beauftragte bzw. der Beauftragte „Integration von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die nach § 26 Absatz 2 BeamtStG in anderweitige Verwendung eingesetzt werden“ soll die Betroffenen bei dieser beruflichen Umorientierung unterstützen und deren Integration fördern.