Die Berufsqualifizierung (BQ) richtet sich in erster Linie an schulpflichtige Jugendliche mit Wohnsitz in Hamburg, die trotz Ausbildungsreife und mehrfachen Bewerbungsversuchen im jeweiligen Berufsfeld keinen Ausbildungsplatz in einem Betrieb gefunden haben.

Die BQ ist ein Ausbildungsangebot der Schulform Berufsfachschule in Kooperation mit Betrieben. Inhaltlich und zeitlich deckt sie das erste Ausbildungsjahr des jeweiligen
Ausbildungsberufes vollständig ab. Im Anschluss an die erfolgreich absolvierte BQ folgt entweder der Übergang in eine duale Berufsausbildung in einem Betrieb oder, sofern kein betrieblicher Ausbildungsvertrag abgeschlossen werden konnte, eine trägergestützte Berufsausbildung mit einem Ausbildungsvertrag.


Zielgruppe

In erster Linie schulpflichtige Jugendliche mit Wohnsitz in Hamburg, die trotz Ausbildungsreife und mehrfachen Bewerbungsversuchen im jeweiligen Berufsfeld keinen Ausbildungsplatz in einem Betrieb gefunden haben.


Struktur & Ziele

Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen beginnen ihre Ausbildung mit einem mehrwöchigen Unterricht an der jeweils zuständigen berufsbildenden Schule. Anschließend durchlaufen sie unterschiedliche schulische und betriebliche Lernphasen. Die Lehr- und Lerninhalte entsprechen dabei denen des ersten Ausbildungsjahres in der dualen Berufsausbildung.
Zur Beratung steht den Jugendlichen neben den Lehrkräften eine Ausbildungsbegleiterin oder ein Ausbildungsbegleiter zur Verfügung. Diese Ausbildungsbegleitung unterstützt auch die Unternehmen und Betriebe bei Fragen oder unerwarteten Schwierigkeiten.
Ziel der Maßnahme ist es, Jugendlichen einen zügigen Übergang in die duale Ausbildung zu ermöglichen - auch während des laufenden Schuljahres.


Aufnahmebedingungen

Zulassungsvoraussetzungen für die Berufsqualifizierung ist ein Hamburger Wohnsitz und die erfolgreiche Bewerbung bei der zuständigen berufsbildenden Schule (siehe unten) mit folgenden Unterlagen:

  • Bewerbungsschreiben, in dem die Berufswahl begründet wird
  • Lebenslauf mit Lichtbild
  • Zeugnisse, Zertifikate, Bescheinigungen von Praktika usw.
  • Nachweise über vergebliche Bewerbungen am Ausbildungsmarkt in dem jeweiligen Berufsfeld

Bitte beachten Sie, dass für einige der angebotenen Berufe in der Regel mittlere Schulabschluss erwartet wird.


Abschluss

Das Ausbildungsmodell dient als flüssiger Übergang in eine duale Ausbildung. Ein Abschluss wird dementsprechend nicht erworben. Die in dem Modell verbrachte Zeit kann allerdings auf die folgende Ausbildungszeit angerechnet werden.


Anmeldung

Einstieg in die BQ
Neben dem regelhaften Beginn zu Beginn des Schuljahres ist auch ein unterjähriger Einstieg in die BQ zu folgenden Terminen möglich:

  • 01.11., 01.02. und 01.05.